Text Header

 

Turnverein 1890 Mengede e.V.

Suche

Auch leichtathletische Übungen gehören zum Turnen

Am 3. Februar 1926 wurde ein Jugendschauturnen veranstaltet, das mit Barren-, Pferd- und Stabübungen ausgefüllt war. Über eine Kindertanzszene ist zu lesen: " Auf der Reichsgesundheitswoche im April zeigte sich die Mädchengruppe in bestem Licht. Die Reigen und das Turnen am Pferd wurden in der exaktesten Weise ausgeführt."

Bis zum letzten Augenblick warb der Verein in diesem Jahr, zuletzt durch einen Werbetag am 5. September. Ein Werbelauf machte noch einmal die Mengeder auf die Veranstaltung aufmerksam. Nachmittags versammelte sich die stattliche Anzahl von 92 Turnerinnen und Turnern auf dem Platz im Volksgarten.

Aus den Wettkämpfen gingen als Sieger hevor:

Mädchen

Jahrgang 1914/15: E. Wöst, F. Bünder, G. Rummler, Jokatsch, M. Rosendahl.

Jahrgang 1912/13: E. Rest, L. Henkler, E. Lehmhaus, G. Schubert, E. Volkers Irmgard Stickau, Elise Bednorz, Fiene Giese, Edith Weidler, Hedwig Roth, Hedwig Giese, Herta Brüggemann, Linchen Kessen.

Jahrgang 1910/11: Klärchen Mendel, Klärchen Dröge, Lotte Lehmhaus, Anneliese Schmidt. Jahrgang 1908/09: Hilde Haarmann, Emmi Schriewer, Erna Rohn, Helene Seibel, Änne Giese.

Knaben:

Jahrgang 1914/1915: Artur Schreck, Artur Wenzel, Erich Runge, Willi Kühle.

Jahrgang 1912/13: Helmut Arnold, Willi Busse, Bruno Lüdecke, Kurt Zahn, Adolf Dröge, Herbert Plötzner, Josef Hirschel, Egon Sauermann, Artur Grote, Willi Teisel.

Jahrgang 1910/11: Willi Tetenberg, Rudi Slave, Otto Mondry, Heinz Ohrt. Jahrgang 1908/09: Albert Kostede, Willi Giese, Artur Pape.

Den Abschluss bildete eine Weihnachtsfeier am 18. Dezember im Saalbau. " Die Darbietungen waren durchweg Glanzleistungen". Keulenschwingen, Walzerreigen und Barrenübungen wechselten ab mit den Stücken "Weihnachten in der Pecherhütte" und "Übung macht den Meister".

Die Himmelfahrtswanderung am 12. Mai soll nicht vergessen werden. Turnerinnen und Turner fanden noch Zeit, an der Vorturnerstunde in Marten am 14. Februar teilzunehmen. Vom Gaufest in Beckum am 20. Juni kehrten Pluntke, Janus und Schendekehl als Sieger heim. Im Juli fand ein Bezirksjugendtreffen in Marten statt, auf dem Siegerkränze erworben wurden von den Turnerinnen: Brasse, Seibel, Rest, Schriewer, Giese, Roth und den Turnern: Pluntke, Kostede, Pape und Giese. Im Riegenturnen konnten 2 Mädchenriegen und eine Jugendabteilung den 1. Rang belegen.

Eine Reihe von Turnern und Turnerinnen erwarb das Reichssportabzeichen: Leni Brasse, Erna Rohn, Hilde Aufermann und Otto Bosselmann. Mit besonderem Lob sei des Turners Albert Kostede gedacht: "Das Mitglied des Turnvereins "Gut Heil", der Schüler der Mittelschule Albert Kostede, gewann am Sonntag, dem 20. März in Castrop beim Frühlingslauf im 1500m-Lauf den 3. Kranz. Geschlossen und einzeln war jede Turnerin und jeder Turner bemüht, den Namen "Gut Heil 1890 Mengede" im Ort, Kreis und Gau bekannt zu machen."