VikingsSeit nunmehr 24 Jahren gibt es die Abteilung Streethockey im TV Mengede. Fasziniert von der damals relativ neuen Sportart in Deutschland, die in den Eishockeynationen Nordamerikas, Skandinaviens und Osteuropas bereits Volkssport war, überzeugten junge Sportler im Jahr 1990 den Vorstand des TV Mengede, die Abteilung Streethockey einzurichten. - Streethockey gleicht in den Regeln, Taktik und Ausrüstung dem Eishockey, wobei Streethockey mit Hartplastikball und Sportschuhen gespielt wird. - Die Abteilung bildete sich damals größtenteils aus Sportlern anderer Abteilungen des TVM unter Anleitung einiger ehemaliger Eishockeyspieler. Die Mannschaft nannte sich TV Mengede Vikings und musste in der damals zweiten Westdeutschen Liga den Spielbetrieb beginnen. Die Vikings schafften den direkten Aufstieg in die 1. Liga. Der größte Erfolg gelang 1995 mit dem Gewinn der Westdeutschen Meisterschaft, gefolgt von mehreren Vizemeistertiteln. Die Vikings brachten mehrere Nationalspieler hervor, die an Streethockey-Weltmeisterschaften teilnahmen. Das Spiel der Vikings erreichte eine solche Qualität, dass es Junioren-Eishockeyspieler anzog, wie Herberts Vasiljevs, der später Eishockeyprofi in der nordamerikanischen Profiliga NHL wurde, für Lettland an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen teilnahm, die deutsche Meisterschaft im Eishockey mit den Nürnberg Icetigers gewann und heute noch Kapitän der deutschen DEL-Mannschaft Krefeld Pinguine ist.

2005 wurde dann der Spielbetrieb in der Westdeutschen Streethockeyliga eingestellt, weil der Nachwuchs fehlte. Viele Spieler der Vikings wurden beruflich und familiär in alle Winde verstreut. Einmal im Jahr, immer am Samstag nach Himmelfahrt, kommen seitdem die ehemaligen Spieler aus dem In- und Ausland mit ihren Familien zurück in die Halle Nette, um Wiedersehen zu feiern und vor allem Streethockey zu spielen. Der Streethockey-Sport hat sie nie losgelassen und das Zusammenspiel ist immer noch von hohem taktischen und technischen Niveau mit teilweise blindem Spielverständnis geprägt, was regelmäßig zu diesem Event eingeladene aktive Streethockey-Mannschaften zu spüren bekamen.

Der wöchentliche Trainingsbetrieb, immer mittwochs um 20 Uhr in der Sporthalle Nette, wurde über all die Jahre durch die in Dortmund und Umgebung weiterhin und wieder ansässigen Spieler aufrechterhalten. Seit ein paarStreethockey Jahren hat die Abteilung neuen aktiven Zuwachs durch Sportler, die vom Streethockey heute wieder ähnlich fasziniert sind wie die Gründungsmitglieder damals. Unter Anleitung der erfahrenen Spieler wächst eine Mannschaft mit drei Reihen und zwei Torhütern heran, die sich in den letzten Jahren in Freundschaftsspielen mit Mannschaften aus Hamm, Iserlohn, Düsseldorf und Gelsenkirchen gemessen haben. Am heutigen gesamtdeutschen Spielbetrieb teilzunehmen, würde bedeuten, regelmäßig durch ganz Deutschland nach Hamburg, Berlin und vor allem oft nach Bayern reisen zu müssen, wo die meisten Mannschaften ansässig sind. Im Moment reicht es den neuen Vikings noch, sich im Training weiter zu verbessern und sich in Freundschaftsspielen und Turnieren zu messen.

In diesem Jahr, wenn der TV Mengede 125 Jahre alt wird, feiern die Vikings ihr 25jähriges Bestehen in diesem Verein. Dann, wieder am Samstag nach Himmelfahrt, wird in der Halle Nette groß gefeiert und es werden wahrscheinlich die alten Vikings gegen die neuen Vikings spielen und zum ersten Mal ist nicht sicher, wer gewinnt.

- Streethockey-Training ist jeden Mittwoch 20 bis 22 Uhr in der Halle Nette. Neue Spieler sind immer willkommen. Ausrüstung wird gestellt. –

Benjamin Buder